• JoomlaWorks Simple Image Rotator
XOPQBNMKK
PDF Drucken E-Mail

Unsere Ziele
Die Überlebenden schwerer Menschenrechtsverletzungen, die in Deutschland Zuflucht gefunden haben, brauchen menschliche Einfühlung, Sicherheit, neue Lebensziele und in vielen Fällen auch psychotherapeutische Behandlung. Sie haben aber viele Barrieren zu überwinden, dass die erlittene Zerstörung und ihre psychischen Auswirkungen bei Behörden und Gerichten anerkannt werden und sie Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung erhalten. Oft leiden Flüchtlinge über viele Jahre an den Folgen eines psychischen Traumas, ohne dass sie Behandlung erhalten.


Unsere Ziele im Einzelnen

  1. Verbesserung des Zugangs von Flüchtlingen zu den Angeboten der psychotherapeutischen Regelversorgung,
  2. Erweiterung des Personenkreises, der für Flüchtlinge psychotherapeutische Behandlung in Praxen und Kliniken anbietet,
  3. Weiterentwicklung einer dezentralen Versorgungsstruktur, um dem Bedarf besser gerecht zu werden,
  4. Stärkung der eigenen Ressourcen von Flüchtlingen,
  5. Psychische Stabilisierung während des Vermittlungsprozesses in Psychotherapie,
  6. Verbesserung des Kenntnisstandes von Psychotherapeuten zu den Fluchtursachen und Lebensbedingungen von Flüchtlingen,
  7. Ermöglichung von kultursensiblen Behandlungen/Therapien,
  8. Fachliche Qualifizierung von DolmetscherInnen für die Sprach- und Kulturvermittlung in Beratung und Psychotherapie,
  9. Fachliche Qualifizierung von Psychotherapeuten/ Psychiatern und Ärzten für die Begutachtung im laufenden Asylverfahren,
  10. Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying, damit die schlechten strukturellen Voraussetzungen in der psychotherapeutischen Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen verbessert werden