• JoomlaWorks Simple Image Rotator
XOPQBNMKK
PDF Drucken E-Mail

Behandlungsnetzwerk für Flüchtlinge

 

Durch die Gründung und Koordinierung eines Behandlungsnetzwerkes für Flüchtlinge möchten wir dazu beitragen, mehr niedergelassene Therapeutinnen und Therapeuten für die Behandlung von Flüchtlingspatienten zu motivieren und möchten interessierten Kolleginnen und Kollegen ein Kommunikationsforum bieten, in dessen Rahmen es um zentrale Fragen der psychotherapeutischen Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen geht.


Der regelmäßige Fachaustausch bei Netzwerk-Fortbildungsabenden stellt dafür ein zentrales Element dar. Diese werden mehrmals jährlich angeboten und beinhalten gemeinsame Fallbesprechungen und Kurzreferate mit Diskussion. Veranstaltungsorte sind in der Regel das Frankfurter Psychoanalytische Institut oder das Sigmund Freud Institut.
Typische Themen der Veranstaltungen des Behandlungsnetzwerkes sind z.B.

  • Soziale und rechtliche Rahmenbedingungen der Therapie mit Flüchtlingspatienten
  • Differentielle Indikation und Behandlungsziele in der Arbeit mit extremtraumatisierten Patienten
  • Therapeutische Prozesse in der Arbeit mit Patienten mit oder ohne sicheren Aufenthaltsstatus
  • Interkulturelle Psychotherapie
  • Psychotherapeutische Behandlung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen nach Flucht und Verfolgung
  • Die Zusammenarbeit mit Dolmetscherinnen und Dolmetschern
  • Übertragungs- und Gegenübertragungskonstellationen in der Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen 
  • Gemeinsame Reflektion von Behandlungsverläufen
  • Fragen der Kostenübernahme

Möchten Sie zur nächsten Veranstaltung des Behandlungsnetzwerkes eingeladen werden? Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. können Sie uns unverbindlich eine Nachricht zukommen lassen.
Haben Sie die Möglichkeit, für einen Flüchtlingspatienten psychotherapeutische oder psychiatrische Behandlung anzubieten? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Mitglied im Behandlungsnetzwerk für Flüchtlinge werden. Die Liste der teilnehmenden Therapeuten dient uns bei der konkreten Vermittlung von Therapieplätzen und wird nicht an anderer Stelle veröffentlicht oder vervielfältigt.

Ansprechpartnerinen sind  bei uns Dipl.-Psych. Sabine Lübben, Dipl. Soz.Päd. Bettina Stein und Dipl.-Psych. Jenny Schellberg.